Herbstklassiker: Kürbissuppe

Das Wetter lässt ja leider keinen Zweifel daran: der Sommer ist vorüber. Und daher möchte ich Ihnen hier einen von mir sehr geschätzten Herbstklassiker vorstellen:

 (c) Dr. Eike Hoffmann 2012

Kürbis-Ingwer-Kokos-Suppe mit Scampi-Spießen

Warum?

Kürbis enthält Vitamin C, das nicht nur für ein funktionierendes Immunsystem unentbehrlich ist, sondern auch oxidativen Stress reduziert und damit kardiovaskulären Erkrankungen vorbeugt. Außerdem lässt schon die orange Farbe auf jede Menge Carotinoide schließen, denen eine protektive Wirkung gegen Krebs zugeschrieben wird.

Beide Inhaltsstoffe finden sich auch in Chilis. Ich schätze sie gerade im Herbst aber auch, weil sie leichte stimmungsaufhellende, antriebssteigernde Wirkung aufweisen und uns somit helfen, nicht in den Winterschlaf zu verfallen ;-).

Ingwer ist der Viren-Killer schlechthin und hilft deswegen, Erkältungen vorzubeugen. Außerdem regt er den Kreislauf an und wärmt so richtig schön durch.

Kokosmilch ist zwar recht gehaltvoll, hat aber eine günstige Zusammensetzung an Fetten, z.B. kein Cholesterin. Sie trägt wie Sahne wesentlich zum Geschmack bei und bringt dabei weniger Kalorien mit.

Scampis liefern wichtiges Eiweiß, B-Vitamine und vor allem eine Menge lebenswichtiger Spurenelemente Zink und Selen, das für eine funktionierende Abwehr gebraucht wird.

Kürbiskerne sind eine Alternative für Vegetarier, die ebenfalls B-Vitamine, Zink und Selen und dazu auch noch Omega-3-Fettsäuren beinhalten.

Zutaten (für 2 Personen als vollwertige Mahlzeit):

  • Kürbis ca 500 g (Hokkaido muss nicht geschält werden)
  • 1 kleine Zwiebel
  • eine kleine Ingwer-Knolle
  • 1-2 Chilischoten
  • Gemüsebrühe
  • 1/4 l Kokosmilch
  • Curry, Pfeffer, Salz, Limettensaft
  • 8-10 Scampi, auf 2 Spieße verteilt
  • Raps- oder Sonnenblumenöl zum Anbraten
  • Knoblauch nach Geschmack
  • Kürbiskerne

Zubereitung:

Kürbis in Stückchen schneiden, Zwiebel und Ingwer schälen und würfeln, Chilis entkernen und klein schneiden. Alles in wenig Öl andünsten mit Gemüsebrühe angießen, bis die Kürbisstücke eben bedeckt sind. Weich kochen lassen (im Schnellkochtopf vitaminschonend in 10 Minuten erledigt). Pürieren, Kokosmilch angießen, aufkochen lassen, mit Limettensaft, Salz, Pfeffer und Curry abschmecken.

Zum Servieren entweder in wenig Öl mit Knoblauch von beiden Seiten gebratene Scampi-Spießchen oder Kürbiskerne auf die Suppe geben – fertig.

Guten Appetit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s