Horizonte

Sälka (c) Dr. Eike Hoffmann

„Begib dich einmal im Jahr an einen Ort, an dem du noch nie gewesen bist.“ 

so lautet eine Empfehlung des Dalai Lama. Ein Rat, den zu befolgen sich in vielfacher Hinsicht lohnt: Sich an einen neuen Ort begeben, das bedeutet Neuland zu entdecken, fremde Kulturen kennenzulernen, neue Menschen zu treffen.

Mit Offenheit und Achtsamkeit eröffnen sich viele neue Blickwinkel. Dinge, die uns besorgt, eingeengt, geängstigt haben, werden plötzlich klein und unwichtig. Anstelle von Vorurteilen treten neue Freunde. Der Blick weitet sich, wird frei für die erhabene Schönheit der Natur und hilft uns, unsere alltäglichen Probleme wieder in der richtigen Perspektive zu sehen. Grenzen lösen sich auf, es entstehen Toleranz und Gelassenheit. Aus dieser Erfahrung schöpfen wir neue Kraft, um mit Freude neue Aufgaben anzugehen. 

Und wenn all das im Alltag wieder vergessen ist? Dann heben wir den Blick einmal bewusst zum Horizont und rufen uns die Erinnerung wach an das, was wir auf Reisen erlebt haben:

„In der Wildnis finde ich etwas Wertvolleres und Verwandteres als auf den Straßen und in den Dörfern. In der ruhigen Landschaft, und besonders in der weit entfernten Linie am Horizont, erblickt der Mensch etwas, das so schön ist wie seine eigene Natur.“

Ralph Waldo Emerson

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s