Fisch provençalisch 🐟

(c) Dr. Eike Hoffmann 2016

Warum? 
Nach der meist ĂŒppigen Weihnachtszeit mit fettigem Braten und sĂŒĂŸem GebĂ€ck tut es Körper und Seele gut, mal wieder etwas Leichtes, Gesundes zu essen. Diese Idee unterstĂŒtzt eine neue Studie zur MitttelmeerdiĂ€t: Dr. Yan Gu von der Columbia University in New York hat in der Fachzeitschrift Neurology eine Studie veröffentlicht, in der Senioren verglichen wurden, die entweder hĂ€ufig Fisch aßen oder sich konventionell mit viel fettreichem Fleisch ernĂ€hrten (http://www.neurology.org/content/early/2015/10/21/WNL.0000000000002121). Eine gesunde ErnĂ€hrung war dabei unabhĂ€ngig von anderen Risikofaktoren wie Alter oder Diabetes mit einem signifikant höherem Hirnvolumen verbunden, wie man es bei fĂŒnf Jahre jĂŒngeren Menschen erwarten wĂŒrde. Die Wissenschaftler schlussfolgern, dass eine fischreiche gesunde ErnĂ€hrung einer Demenz vorbeugen könnte.

FĂŒr den Jahresanfang möchte ich Ihnen eines meiner Lieblingsrezepte verraten. Es geht schnell und macht sich quasi von allein in der Backröhre.

Der Seefisch liefert das nötige Protein, Jod und Omega-3-FettsĂ€uren. Zucchini, Tomaten und Paprika enthalten Vitamin C und Beta-Karotin, eine Vitamin-A-Vorstufe, die Krebs vorbeugen kann. Tomaten enthalten zusĂ€tzlich reichlich Vitamin-E, einen RadikalfĂ€nger. Die Zitrone bringt weiteres Vitamin C, gut fĂŒrs Immunsystem gerade jetzt im Winter. Antiinfektiös wirkt auch der Knoblauch, der außerdem den Cholesterinspiegel senkt und antioxidativ wirkt, also Tumoren vorbeugen kann. Olivenöl senkt ebenfalls den Cholesterinspiegel und wirkt durch Polyphenole als Antioxidanz. Und der Rosmarin schließlich wirkt antimikrobiell – gut bei ErkĂ€ltungen – und aufgrund der enthaltenen Flavonoide stĂ€rkend auf das Herzkreislaufsystem.

Zutaten:

Fischfilet, z. B. Kabeljau, Dorade, Seelachs – frisch oder tiefgekĂŒhlt

6-8 Cocktailtomaten

1 Paprikaschote

1 kleine Zucchini

1 Schalotte oder kleine GemĂŒsezwiebel

2 Knoblauchzehen

1 Bio-Zitrone

2 Zweige Rosmarin

Olivenöl

Meersalz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Fischfilets trockentupfen, mit Salz und Pfeffer wĂŒrzen und in eine mit Olivenöl gefettete Backform geben. Das GemĂŒse putzen und klein schneiden und zusammen mit Zitronenscheiben und Rosmarinzweige auf den Fischfilets verteilen. Die Form abdecken (oder alternativ den Fisch mit dem GemĂŒse in Alufolie wickeln) und bei circa 160° Umluft 20 Minuten garen lassen (Kommt der Fisch tiefgefroren in die Röhre, verlĂ€ngert sich die Garzeit um 10 bis 15 Minuten).

Als Beilage kommen Rosmarin-Kartoffeln, Reis oder Brot in Frage, mir schmeckt der Fisch aber auch pur.

Bonne appétit!

  

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s